Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

Aktuelles

FB EI > Aktuelles > Meldungen > MdB Andreas Rimkus zu Besuch am Fachbereich Elektrotechnik
Elektro- und Informationstechnik / Kooperationen
08.07.2015

MdB Andreas Rimkus zu Besuch am Fachbereich Elektrotechnik

​​Am 7. Juli 2015 war der Bundestagsabgeordnete Andreas Rimkus zu Gast am Fachbereich Elektro- und Informationstechnik. Ein inhaltlich naheliegender Besuch, denn der Politiker und der Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Detmar Arlt, kennen sich bereits seit langem aus dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE), weshalb der beiderseitige Wunsch nach einem ersten Informationsaustausch aufkam. Hierzu tragen auch die für den Fachbereich interessanten Mitgliedschaften des Politikers im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Bundestages und des Beirates des Bundesverbandes Elektromobilität bei – und nicht zuletzt arbeitet der Düsseldorfer Abgeordnete neben der Mandatstätigkeit als Elektromeister in der Energiewirtschaft bei einem städtischen Energieversorger.  

Begrüßt wurde Rimkus sowohl vom Dekan des Fachbereichs als auch vom Vizepräsidenten für Forschung und Transfer, Dr. Dirk G. Ebling, die den Fachbereich Elektro- und Informationstechnik sowie die Hochschule Düsseldorf insgesamt vorstellten. Themenschwerpunkte des Gesprächs waren insbesondere eine Stärkung des Wissenschaftsstandorts Düsseldorf, eine Verbesserung des  Informationsaustausches zwischen Politik, Hochschulen und Unternehmen innerhalb der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie die Entwicklung weiterer Kooperationsformate zwischen Herrn Rimkus und der Hochschule Düsseldorf im allgemeinen und dem Fachbereich Elektro- und Informationstechnik im Speziellen: "Der Besuch an der Hochschule Düsseldorf hat mich sehr beeindruckt. Der Fachbereich Elektro- und Informationstechnik mit seinen praxisnahen und anwendungsorientierten Projekten und Entwicklungsschwerpunkten ist ein Juwel unseres Wissenschaftsstandortes Düsseldorf", fasst Rimkus seine Eindrücke zusammen, "Ein aktuelles Projekt des Fachbereichs ist aus meiner Sicht besonders beispielgebend für die hohe Bedeutung von Hochschulen für die Lösung von Zukunftsherausforderungen unserer Gesellschaft: Studierende und Beschäftigte des Fachbereichs arbeiten an konkreten und pragmatischen technischen Alltagslösungen für die senioren- und pflegegerechte Wohnung von morgen. Ich freue mich auf die kommende Zusammenarbeit und zukünftige Kooperationen zwischen der Hochschule Düsseldorf und der politischen Ebene in Düsseldorf."

Im Weiteren Gespräch entwickelte sich ein sehr produktiver inhaltlicher Austausch bezüglich der zukünftigen Herausforderungen, die durch die Energiewende sowie die Weiterentwicklung der Elektromobilität entstehen. Als Themen können hier Power to Gas, Fahrzeugkommunikation, intelligente Regelung des Verkehrsflusses, Fahrzeuge als Akkus für Stromnetze sowie die Besteuerung von Kleinkraftwerken oder Energierückgewinnungssystemen genannt werden. Für die Zukunft ist geplant, Düsseldorfer Unternehmen aus verschiedenen betroffenen Branchen (vom Fahrzeugbau bis zur ITK-Branche) zu einem Informationsaustausch mit der Hochschule Düsseldorf, weiteren Bildungseinrichtungen sowie der politischen Entscheidungsebene zusammen zu bringen, um durch einen engen Informationsaustausch und mögliche gemeinsame Projekte den Produktions- mit dem Wissenschaftsstandort Düsseldorf enger zu verzahnen. Anschließend wurden unter anderem die Labore für Netzleittechnik und Netzbetrieb​, ​Elektrische Energieerzeugung und Elektrowärme​, Hochspannungstechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit sowie die ​Trainings- und Forschungsfabrik Fab21 im Fachbereich Elektro- und Informationstechnik besichtigt.

Auch auf der offiziellen Seite von Andreas Rimkus finden Sie einen entsprechenden Pressebericht​.

Rimkus Besuch
Dekan Prof. Dr. Detmar Arlt (Mitte) und Vizepräsident Dr. Dirk G. Ebling (li.) begrüßten den Düsseldorfer Bundestagsabgeordneten Andreas Rimkus am Fachereich Elektro- und Informationstechnik. Foto: HSD