Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

Aktuelles

FB EI > Aktuelles > Meldungen > Messe Amsterdam
Elektro- und Informationstechnik / Fachmesse, ISE, Exkursion, Amsterdam, Wirtschaftsingenieurwesen
31.03.2015

Studierende besuchen Messe in Amsterdam

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

​​​​​

​Studierende der FH D besuchen Europas größte Messe für audiovisuelle Technologien und Systemintegration in Amsterdam


Die Integrated Systems Europe (ISE) ist die größte Fachmesse Europas für professionelle AV-Technologien und Systemintegration. Unter der Leitung von Fr. Prof. Schmengler nahmen Studierende des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen an einer Exkursion zur ISE teil, um mit Vertretern aus der Praxis technologische Neuerungen und künftige Entwicklungen der boomenden Branche zu diskutieren.


Die zunehmende Bedeutung der Branche spiegelt sich auch in den Besucherzahlen wieder. So zählte die ISE in diesem Jahr 54.684 Besucher und über 1.000 internationale Aussteller. Diese präsentierten auf den über 100.000qm des RAI Convention Centers in Amsterdam ihre neuesten Produkte und Innovationen, wie großformatige und hochauflösende Displays, gestochen scharfe Projektionen, konkrete Lösungen für vertikale Märkte, die Integration in die Raum- und Gebäudetechnik.

In Begleitung von Fr. Prof. Dr. Schmengler und Fr. Dr. van Laak folgten die Studierenden einer Einladung der InfoComm International, dem weltweiten Fachverband der professionellen audiovisuellen und Informations-Kommunikationsbranche. Bill Thomas von InfoComm begrüßte die Studierenden und vermittelte Einblicke in die Arbeit des weltweiten Verbands, wie die Erarbeitung und Etablierung von Branchenstandards sowie Schulungs- und Zertifizierungsmöglichkeiten bei InfoComm International. „Die ISE ist für uns eine Möglichkeit, engagierte und kompetente Studierende für unsere Branche zu begeistern und zu gewinnen und mit ihnen die künftige Entwicklung unserer Branche zu diskutieren“, so Bill Thomas.
Im Rahmen einer exklusiven Messeführung erhielten die Studierenden Einblicke in die Arbeit ausgewählter Aussteller. So diskutierten Sie mit Unternehmensvertretern von Kramer Electronics über das neueste Kollaborations-Tool und mit Canon über die Vorteile der aktuellen Projektoren-Generation gegenüber den Wettbewerbern. Bei WolfVision hinterfragten die Studierenden die präsentierten opto-elektronischen Präsentations-technologien kritisch. Die exklusive Führung wurde abgerundet durch eine intensive Diskussion bei der Da-Lite Screen Company über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Projektionsflächen und deren Einsatzmöglichkeiten. Für die Studierenden war die exklusive Führung eine große Bereicherung. „Der Mix der von InfoComm International ausgewählten Aussteller war ideal. So erhielten wir absolut spannende Eindrücke aus allen Bereichen der Branche und konnten interessante Kontakte knüpfen. So hat uns die Firma Kramer explizit auf ausgeschriebene Praktika hingewiesen,“ so einer der Studierenden. Laut Prof. Dr. Schmengler ist diese Exkursion zur ISE aufgrund der unkomplizierten und effizienten Kontaktaufnahme eine Win-Win-Situation für Unternehmen, Studierende und FH Düsseldorf gleichermaßen. „Die FH D wird dieses Erfolgskonzept sicher weiter vorantreiben und weitere Exkursion in dieser Richtung organisieren“, so Fr. Prof. Schmengler.