Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

Aktuelles

FB EI > Aktuelles > Meldungen > Exkursion Stuttgart 2015
Elektro- und Informationstechnik / Exkursion
24.11.2015

Exkursion Stuttgart 2015

​​​​​​​​​Exkursionswoche nach Stuttgart

In Rahmen der jährlich stattfindenden Exkursionswoche des Fachbereiches Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Düsseldorf besuchte eine Gruppe von 28 Studierenden unter der Leitung von Prof. Zeise Hochtechnologieunternehmen im Raum Stuttgart.
 
Der Dienstag begann mit einem Highlight, der Besichtigung des Mercedes-Benz Werks in Sindelfingen bei Stuttgart. Allein an diesem Standort verlässt jede Minute ein Automobil die Werkshallen. Die Führung wurde seitens Mercedes-Benz dahingehend gestaltet, den Studierenden den hohen Automatisierungsgrad einzelner Fertigungsstraßen zu verdeutlichen. Im Kontrast hierzu, durften die Exkursionsteilnehmer den Mitarbeitern der Fließbandfertigung der S-Klasse über die Schultern schauen, die größtenteils noch vom Menschen durchgeführt wird.
 
Am Nachmittag folgte die Besichtigung der Robert Bosch GmbH, einer der größten Automobilzulieferer weltweit. Diese fertigt am Standort Stuttgart-Feuerbach Dieseleinspritzpumpen. Neben der Führung der Produktionsstätten, hatten die Studierenden die Gelegenheit sich im direkten Dialog mit Mitarbeitern der Personalabteilung über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten bei Bosch zu informieren.
 
Der dritte Exkursionstag galt der Energieversorgung. Hierfür reiste die Exkursionsgruppe nach Karlsruhe um den Energieriesen EnBW zu besuchen. Neben einführenden Präsentationen zum Unternehmen und Standort, stand die Besichtigung zweier Kraftwerke auf dem Plan. Zum einen das Rheinhafen-Dampfkraftwerk-Karlsruhe, welches mit Steinkohle befeuert wird und mit einem Nettowirkungsgrad von >46% zu den modernsten seiner Klasse gehört. Zum anderen das Rheinkraftwerk Iffezheim an der deutsch-französischen Grenze. Das Laufwasserkraftwerk am Oberrhein versorgt ca. 465.000 Menschen.
 

​Nachdem die Studierenden einen Einblick in die Prozesse der Energiewandlung gewinnen konnten, folgte am Donnerstag der Besuch bei der Netze BW, welche für die Distribution der elektrischen Energie auf Verteilnetzebene zuständig ist. Den Studenten wurde ein Blick in die Leitstelle gewährt, um ein Gespür für die hochkomplexen Vorgänge der Netzführung zu bekommen. Im direkten Anschluss ging es zur Besichtigung eines Freiluft-Umspannwerks vor Ort.
 
Bevor die Exkursionsteilnehmer am Freitag die Heimreise angetreten haben, stand eine letzte Besichtigung an. IBM betreibt am Standort in Böblingen bei Stuttgart ihr größtes Entwicklungszentrum in Europa. Neben einem Fachvortrag über das Unternehmen und die zukünftige Entwicklung der Branche, konnten die Studierenden zwischen einer Führung durch das vor Ort betriebene Rechenzentrum oder zur Historie von IBM wählen, was einen wunderbaren Abschluss einer vielseitigen und hochinteressanten Woche lieferte.

​​Gruppenbild mit allen Exkursionsteilnehmern/innern