Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

Aktuelles

FB EI > Aktuelles > Meldungen > Studierenden­wettbewerb Autonomes Fahren
Elektro- und Informationstechnik / Wettbewerb, Autonomes Fahren, Nachbericht
28.03.2018

Studierenden­wettbewerb Autonomes Fahren

​​​​​Fünf Teams der HSD nehmen am Studierendenwettbewerb Autonomes Fahren
in Kirchheim bei München teil


20 Teams verschiedener deutscher und einer griechischen Hochschule traten mit selbst gebauten und programmierten Modellautos am 23.03.2018 in einem Studierendenwettbewerb zum Thema autonomes Fahren gegeneinander an. Auch fünf Teams der HSD nahmen an diesem internationalen Wettbewerb teil.

Dazu war in der Turnhalle des Gymnasiums von Kirchheim bei München eine Rennstrecke aufgebaut, auf der sich die Fahrzeuge der verschiedenen Teams messen konnten. Die Aufgabe war, eine vorgegebene Strecke auf Zeit zu passieren. Im Training am Vormittag bereiteten sich die Teams auf den Parcours vor, der mit Kurven, zahlreichen Schikanen, Kreuzungen und einem Hügel auf die Studierenden wartete. Das eigentliche Rennen wurde auf einem modifizierten und erweiterten Kurs am Nachmittag entschieden.
 
Unter extrem schlechten Lichtverhältnissen kamen nur sechs der 20 Fahrzeuge überhaupt ins Ziel. Sieger wurde wie im Vorjahr ein Team der FH Bielefeld. Die Plätze zwei und drei belegten ein weiteres Team der FH Bielefeld sowie ein Team der FH Nürnberg. Die Teams der Hochschule Düsseldorf schieden leider alle aus.
Die teilnehmenden Teams der HSD setzen sich aus Studierenden der Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs Elektrotechnik zusammen. Im Rahmen einer Projektarbeit bei Prof. Bernhard Rieß bereiteten sich die Studierenden intensiv auf den Wettbewerb vor. Ihre Aufgabe war es, die großteils vorgegebene Hardware des Rennautos aufzubauen, weiterzuentwickeln und bestmöglich mit Software zu verknüpfen. Als Software kommt dabei ein selbst geschriebener Programm-Code in C zum Einsatz.
In Deutschland gibt es diesen Cup seit sieben Jahren. Die HSD ist mit ihren Teams seit 2016 vertreten. Gesponsert wird dieser Wettbewerb durch die Firmen NXP, Mathwork und ARM. Die Firma NXP ist einer der weltweit größten Halbleiterhersteller und gleichzeitig Namensgeber des Wettbewerbs.

​​​Alle Teams der HSD mit ihren Fahrzeugen zusammen mit Prof. Rieß nach dem Rennen.

Foto: Stiffan