Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Elektro- & Informationstechnik
Faculty of Electrical Engineering & Information Technology

Aktuelles

Elektro- und Informationstechnik / Hochspannungstechnik, EMV
03.06.2015

EMV & Straßenbahn

​​​​​

blank
Dipl.-Ing.N.Bartscher (FH-D) und Dipl.-Ing. H.Werning (Vossloh- Kiepe)

blank
Tonnenschweren Unterflur-Straßenbahnantrieb

​Der Straßenbahn ins Innerste geschaut und dabei die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) hergestellt.

Die Bahn fährt - die EMV ist an Bord
Experten des Fachgebietes EMV/Hochspannungstechnik im Fachbereich Elektrotechnik der Fachhochschule Düsseldorf haben einen tonnenschweren Unterflur-Straßenbahnantrieb auf elektromagnetische Störungen hin untersucht.

Ziel der Untersuchungen auf elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) ist es zu erreichen, dass sich die Elektronik zum einen nicht selbst stört und zum anderen andere Geräte nicht beeinflusst werden und die Bahn somit störungsfrei und sicher fahren kann. Solche Untersuchungen lassen sich nur praktisch durchführen, da man bedingt durch die Komplexität der Randbedingungen mit theoretischen Simulationen sehr schnell an die Grenzen stößt. Aus diesem Grunde fordern auch die Richtlinien und Standards praktische Untersuchungen am realen Objekt. Erfahrungsgemäß werden die Anforderungen aus den Normen im ersten Schritt nie komplett erfüllt. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen, die im Fachgebiet vorliegen, können dem Hersteller fast immer Lösungsvorschläge zu den notwendigen technischen Änderungen gemacht werden. Auch in diesem Fall wurden zusammen mit dem Hersteller des Antriebs, der Fa. Vossloh-Kiepe, Lösungen erarbeitet und technische Maßnahmen definiert. Nach der Umsetzung konnte deren Tauglichkeit durch Messungen und Versuche nachgewiesen werden.
Am Ende der Untersuchungen stand fest – die Bahn fährt und die EMV ist an Bord.